Nachtmodus / Blaufilter unter Linux installieren und einrichten

Verfasst von Daniel Kaufhold. Veröffentlicht in Linux

Schwierigkeitsgrad:
Anleitung
∅ Lesezeit: 17 Minuten

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Auch unter Linux kann man etwas fĂŒr seine Augen tun und einen Nachtmodus benutzen. Derzeit ist die Funktion allerdings noch nicht standardmĂ€ĂŸig in Linux integriert, kann aber innerhalb weniger Augenblicke nachgerĂŒstet werden.
Im Folgenden finden Sie eine Beschreibung mit allen nötigen Vorgehensweisen (auch Beispielkonfigurationen können Sie in diesem Artikel finden).

 

Zuletzt aktualisiert:


Inhalt

  1. Installation von Redshift, ĂŒber die Linux-Konsole
  2. Redshift konfigurieren
    1. Vorlagen fĂŒr Konfig-Dateien
  3. Redshift automatisch starten bei Anmeldung am System
    1. Unter Linux Mint
    2. Unter Linux MX
  4. Quellenangaben / WeiterfĂŒhrende Links

 

 


 

 

 

Installation des kostenlosen Programms Redshift, ĂŒber die Linux-Konsole

Schwierigkeitsgrad:

 

  FĂŒr eilige Leser

In dieser Anleitung wird beschrieben, wie Redshift ĂŒber ein Linux Terminal installiert wird.
In der nÀchsten Code-Box finden Sie verschiedene Befehle dazu!

 

Sicherlich gibt es auch andere Methoden, fĂŒr mich hat sich bisher die Installation und Einrichtung von Redshift voll und ganz bewĂ€hrt.

Vor jeder Installation, sollten die Linux-Paketlisten aktualisiert werden, damit die neuesten Programmversionen installiert werden können.

In der Codebox finden sich verschiedene Befehle zum Update der Paketlisten und der eigentlichen Installation von Redshift. Wahlweise können Sie alle nötigen Schritte mit einem Befehl erledigen oder aber einzeln nacheinander:

 

 

 

Bevor wir nun aber Redshift verwenden können, mĂŒssen wir dem Programm mitteilen wann es welche Farbtemperatur einstellen soll. Die Einstellungen kann man dem Programm als einzelne Parameter eingeben oder in Form einer kompletten Konfigurationsdatei.

 


 

 

Redshift einfach und schnell ĂŒber das Terminal konfigurieren | mit fertigen Konfigurations-Vorlagen

Schwierigkeitsgrad:

 

  FĂŒr eilige Leser

WĂ€hlen Sie in der nĂ€chsten Code-Box die gewĂŒnschte Konfiguration fĂŒr Redshift aus und kopieren Sie den Text in die neu zu erstellende Datei: redshift.conf (nano ~/.config/redshift.conf)
Gestartet wird Redshift danach mit folgendem Befehl (Pfad anpassen!):
redshift -c /home/nutzer/.config/redshift.conf

 

In diesem Abschnitt erklÀre ich die Einrichtung von Redshift mittels manuell angelegter Konfigurationsdatei. Dies bietet aus meiner Sicht zwei Vorteile:

Die Konfig-Datei wird unterhalb des jew. Nutzer-Ordners, im Ordner „.config“ erstellt. Als Dateiname verwenden wir „redshift.conf“.

Die folgend aufgefĂŒhrten Konfigurationsvorlagen, basieren auf den Original-Konfigurationseinstellungen des Herstellers, sind aber fĂŒr den deutschen Sprachraum ĂŒbersetzt und leicht verĂ€ndert. WĂ€hlen Sie eine Konfiguration einfach mit Hilfe der vorangestellten Beschreibung und erstellen Sie damit Ihre eigene Konfig-Datei fĂŒr Redshift.

 

 

 

 


 

 

Redshift so einrichten, dass der Blaufilter/Nachtmodus automatisch mit dem System gestartet wird | unter Linux Mint

Schwierigkeitsgrad:

 

Im StartmenĂŒ von Linux MX, das Wort „start“ eingeben; sodann den MenĂŒeintrag „Sitzung und Startverhalten“ auswĂ€hlen.

In dem sich daraufhin öffnenden Fenster den Reiter „Automatisch gestartete Anwendungen“ anwĂ€hlen, um die Programme zu verwalten welche bei der Anmeldung am System gestartet werden.

Wurde das Taskleistensymbol fĂŒr Redshift installiert sein, wird das Tool bereits in der Liste der Anwendungen angezeigt. Damit Redshift aber immer mit unserer individuellen Konfiguration gestartet wird, mĂŒssen wir es neu hinzufĂŒgen. Dazu den Button „HinzufĂŒgen“ anklicken und mindestens die Felder „Name“ und „Befehl“ ausfĂŒllen (siehe Abbildung x.3).

Zur Vereinfachung hier die EintrĂ€ge aus dem Bildschirmfoto zum kopieren (Pfad fĂŒr redshift.conf kontrollieren und anpassen!):

  Kopierbox

Name:
Nachtmodus: Redshift - Blaufilter

Beschreibung:
Redshift bei Anmeldung starten

Befehl:
redshift -c /home/nutzer/.config/redshift.conf

 

  Tipp

Werden bei der Anmeldung noch viele weitere Programme geladen, bzw. handelt es sich um ein langsames GerÀt, empfiehlt es sich womöglich von der Startverzögerung Gebrauch zu machen, die Linux Mint anbietet.

 

Mit Klick auf OK, wird der Vorgang abgeschlossen und alle geöffneten Fenster können ebenfalls geschlossen werden. Redshift wird nun bei jeder Anmeldung des aktuellen Benutzers gestartet und aktiviert den Nachtmodus, bzw. Blaufilter, wenn die Voraussetzungen der Konfigdatei gegeben sind.

 


 

 

Redshift so einrichten, dass der Blaufilter/Nachtmodus automatisch mit dem System gestartet wird | unter Linux MX

Schwierigkeitsgrad:

 

Der Screenshot zeigt das StartmenĂŒ von Linux MX, in dessen Suchfeld das Wort "Start" eingegeben ist. Daraufhin wird der MenĂŒeintrag "Sitzung und Startverhalten" angeklickt.

Im StartmenĂŒ von Linux MX, das Wort „start“ eingeben; sodann den MenĂŒeintrag „Sitzung und Startverhalten“ auswĂ€hlen.

In dem sich daraufhin öffnenden Fenster den Reiter „Automatisch gestartete Anwendungen“ anwĂ€hlen, um die Programme zu verwalten welche bei der Anmeldung am System gestartet werden.

Wurde das Taskleistensymbol fĂŒr Redshift installiert, wird das Tool bereits in der Liste der Anwendungen angezeigt.

redshift autostart unter linux mx 1 oe

Damit Redshift aber immer mit unserer individuellen Konfiguration gestartet wird, mĂŒssen wir es neu hinzufĂŒgen. Dazu den Button „HinzufĂŒgen“ anklicken und mindestens die Felder „Name“ und „Befehl“ ausfĂŒllen:

Auf dem Bildschirmfoto sind die ausgefĂŒllten Felder fĂŒr den Redshift-Starteintrag zu sehen. Die Werte sind weiter untern zum Kopieren hinterlegt.

Zur Vereinfachung hier die EintrĂ€ge aus dem Bildschirmfoto zum kopieren (Pfad fĂŒr redshift.conf kontrollieren und anpassen!):

  Kopierbox

 

Name:
Nachtmodus: Redshift - Blaufilter

Beschreibung:
Redshift bei Anmeldung starten

Befehl:
redshift -c /home/nutzer/.config/redshift.conf

 

Mit Klick auf OK, wird der Vorgang abgeschlossen und alle geöffneten Fenster können ebenfalls geschlossen werden. Redshift wird nun bei jeder Anmeldung des aktuellen Benutzers gestartet und aktiviert den Nachtmodus, bzw. Blaufilter, wenn die Voraussetzungen der Konfigdatei gegeben sind.

autostart unter linux mx 2 oe

 


 

 

Quellenangaben / WeiterfĂŒhrende Links


1 Projektseite mit originalen Konfigurationseinstellungen des Herstellers

 

Tags: Anleitungen, Augen, Bildschirm, Linux MX, Linux Mint, Terminal

Drucken

Wir verwenden Cookies, um die Website-Nutzung zu verbessern. Verwenden Sie diese Website, erklÀren Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.
Nach Klick auf "Zustimmen", wird diese Meldung ausgeblendet.